Mobilitätsstation

Pop-Up Mobilitätsstation

Autark & Flexibel

Es ist die erste Mobilitätsstation die ohne Baugenehmigung, Stromanschluss und Fundament in nur wenigen Minuten aufgestellt werden kann. Sie ist ein wichtiges Element zur schnellen Umsetzung der Verkehrswende, da vorhandene PKW Parkplätze mit dem Faktor 2 PKW Stellplätze = 12 Stellplätze für Fahrräder, Pedelecs, Lastenräder und Elektroroller umgewandelt werden.

IEC Norm Schnittstelle

Fahrzeuge können herstellerunabhängig an die Stationen mit einem Handriff mechanisch und elektrisch angeschlossen werden und so nicht nur gegen Diebstahl geschützt, sondern auch geladen werden.

Zukunftssicher

Der Schnittstellenstandard der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) entstand in den letzten 10 Jahren aufgrund eines Mandates der EU im Jahr 2010 welches eine einheitliche Schnittstelle für Leichte Elektrofahrzeuge forderte.
Ab 2024 ist dieser Standard für alle neuen Pedelecs verbindliche Grundlage für alle Neufahrzeuge in der Europäischen Union.

Eine Station

Viele Möglichkeiten

SOLARANLAGE

Die große bifaziale Glas-Glas Solaranlage sorgt auch bei indirekten Lichverhältnissen für eine optimale Energieversorgung

Batterie

Der große Akku speichert die gewonnene Energie und hält sie für alle Fahrzeuge bereit. Auch E-Roller und Lastenfahrzeuge können problemlos geladen werden.

IEC STANDARD

Nutzt die internationalen dafür harmonisierten Schnittstelle nach IEC TS 62196-4/Standard Sheets 4-ll, die bei Pedelecs ab Mitte 2024 Marktzutrittsrelevant ist. Bestandsfahrzeuge können über Adapter ebenfalls genutzt werden.

VIDEOÜBERWACHUNG

Die Stationen sind auf Wunsch mit einem DSGVO konformen Videoüberwachungs-System ausgestattet. Eine Notrufzentrale leitet die Videos im konkreten Diebstahls-Verdachtsfall (Ladeschlosskabel wird un-autorisiert unterbrochen) an den vorbestimmten Verteiler. Vandalismus und einfacher Diebstahl wird nachverfolgbar.

KEINE ZWECKENTFREMDUNG

Volle Kontrolle welche Fahrzeuge abgestellt werden können. Ob ein geschlossener Nutzerkreis, öffentlich zugänglich oder dynamische Bepreisung...  alles ist möglich.

VOLL VERNETZT

Fernwartung und Softwareupdate erfolgen über den Mobilen -Internet-Gateway. Optional kann die Station mit einem W-Lan Hotspot ausgestattet werden der nicht nur im touristischen Kontext einen Mehrwert bietet.

Die Pop Up Mobilitätsstation ist ein wichtiges Werkzeug im Werkzeugkoffer der Mobilitätswende. Sie löst viele bestehende Bedürfnisse der PedelecfahrerInnen im ruhenden Verkehr: Sicherheit, Bequemlichkeit, schnelle Realisierungszeiten und hohe Flexibilität!

Hannes Neupert

Bilder aus der Produktion

mobil & flexibel

Die Stationen können innerhalb von wenigen Minuten von einer Person ohne schweres Gerät aufgeladen und abgestellt werden. Dies ermöglicht vielseitige und unkomplizierte Tests verschiedener Standorte sowie saisonale und auch spontane Verbringung.

Minimale Kosten für einen Standortwechsel!

Mobilitätsstation auf Tour - In Tanna

Bei ExtraEnergy zu Besuch:Professor Dr. Barbara Schönig (Thüringer Staatssekretärin für Infrastruktur und Landwirtschaft), Bodo Ramelow (Ministerpräsident von Thüringen und Bundesratspräsident), Susanna Karawanskij (Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft).

Zwei Parkplätze für zwei PKWzwölf LEV

Mobilitätsstation auf Tour - In Hannover

In Hannover u.a. mit Belit Onay (Oberbürgermeister Hannover) und Julia Stock (Mobilitätsexpertin und Vorsitzende der Regionsgrünen Hannover).

Mobilitätsstation auf Tour - In Oslo

In Oslo u.a. mit Winfried Hermann (Verkehrsminister von Baden-Württemberg)

Stuttgarter Katholikentag

Mobilitätsstation auf Tour - In Köln