Mitwirkende

Leander Bindewald ist Diplom Neurobiologe, M.A. Philosphie und Wirtschaft. Seit 2009 beschäftigte er sich intensiv mit Komplementärwährungen. Als selbstständiger Prozessbegleiter und Berater war er in vielen Länder Europas, sowie in Nord und Südamerika tätig und war Mitorganisator de ersten Fairventure Kongresses in Juni 2012 in Leipzig. Seit Juli 2012 arbeitet er für die New Economics Foundation in London an dem EU Kollaborations Projekt Community Currencies in Action.

Private Website: www.criterical.net

Als Lehrtätige an der Hochschule für Musik und Tanz Köln (davor Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main) arbeitet Dagmar Boecker (*1969) mit Menschen in den Sparten Gesang, Instrumentalspiel, Schauspiel, Tanz, Chor/Orchesterleitung, Musikpädagogik und Künstlergesundheit.

Die Dipl. Psychologin mit den Schwerpunkten Wirtschafts- und Sozialpsychologie war zunächst in einem internationalen Konzern der chemischen Industrie als Projektleiterin, dann als Abteilungsleiterin für Human Resources und interne Organisationsentwicklung tätig. Unternehmensweite Projekte bearbeitete sie in Zusammenarbeit mit den Universitäten Zürich und Bochum.

Die European Academy of Healing Arts ist in der schönen Landschaft des Küstenstreifens vor der Insel Usedom beheimatet. Geboren aus dem Impuls, Kunst und Heilung in ihrer ursprünglichen Einheit zu verstehen, und getragen vom Verantwortungsbewusstsein für die Natur, entsteht hier ein Ort des Lernens, der Begegnung und der Erfahrung, der sich auf regionaler wie globaler Ebene in einem lebensfördernden Sinn in den Prozess des gegenwärtigen Wandels unserer Welt einbringt.

Im Rahmen des Studiengangs „Musikalische Prozessbegleitung“ werden Studierende und DozentInnen der EAHA die Weltklangwelt-Konferenz in Stuttgart begleiten.

Website

Michael Gees ist ein deutscher Pianist, Komponist, Improvisator und Künstlerischer Leiter des Consol Theaters in Gelsenkirchen. Michael Gees wurde in eine Musikerfamilie geboren; beide Eltern waren Sänger. Im Alter von drei Jahren entdeckte er das Klavier für sich, mit fünf erhielt er ersten Klavierunterricht, im Alter von acht Jahren gewann er den Steinway-Wettbewerb in Hamburg und wurde als Wunderkind gefeiert.

Johannes Heimrath studierte von 1971–1975 Komposition, Musikethnologie und Aufführungspraxis Alter Musik an der Hochschule „Mozarteum“ in Salzburg (Österreich).- Gründung einer Lebensgemeinschaft in Bayern, um gemeinschaftliches Leben und Arbeiten zu praktizieren, zu erfahren und zu erforschen. Gründung des heutigen Medienunternehmens „Human Touch Medienproduktion GmbH“; seitdem Geschäftsführer, seit 2007 Senior-Geschäftsführer. Mitinitiator vom Club of Budapest in Deutschland und vom Lebensparlament. Johannes Heimrath ist zudem Herausgeber der Kulturkreativen Zeitschrift Oya.

David Kannenberg studierte nach seiner Ausbildung zum Tischler an der Universität Bielefeld Soziologie und Psychologie. Er arbeitet heute in einem Theater. Außerdem engagiert er sich seit ungefähr 15 Jahren für den Verein „Steinschleuder – Bewegung zur Bewegung“. Dort, im Studium und auch in den anderen Bereichen seines Lebens beschäftigt er sich mit Fragen nach den Strukturen, in denen wir leben: Welches Eigenleben und welche Wirkmacht sie entwickeln, aber auch, wie wir sie alltäglich neu erschaffen und vor allem: verändern können.

Declan Kennedy ist ein in Irland geborener Architekt. Neben den Hauptinteressensgebieten Nachhaltigkeit, Ökologisches Bauen, Städtebau (Urban Design), Landschaftsplanung und Permakultur unter holistischen Gesichtspunkten, ist er auch Mediator im Konfliktmanagement. 1972 wurde er Professor für Städtebau am Institut für Wohnungsbau und Stadtteilplanung des Fachbereichs 8 Bauplanung und -fertigung an der Technischen Universität Berlin bis zum Jahr 1985; von 1975 bis 1978 war er 2. Vizepräsident der TU Berlin.

Ich mag die Menschen und das Leben! Neues zu entdecken, bringt mir Freude und in der unberührten Natur fühle ich mich wohler, als im Lärm und in der Geschäftigkeit einer großen Stadt. Mit liegt die Natur am Herzen, mit der ich mich tief verbunden fühle. Dogmatismus lehne ich ab, spirituelle Unvoreingenommenheit weckt mein Interesse. Und ich weiß aus Erfahrung: Kunst, auch die des Lebens, sagt oft mehr, als gesprochene Worte.

 

Nach Abitur und Zivildienst im Ruhrgebiet Ausbildung zum Schauspieler, langjährige Bühnenerfahrung, Bachelor Kulturwissenschaften an der
Fernunversität Hagen, Diplom Waldorfpädagogik am Seminar in Jena, Klassenlehrertätigkeit (4.-8. Jahrgangsstufe) an der Freien Waldorfschule
Leipzig, Lehramtsstudium und Staatsxamen für Sek. I+II in den Fächern Deutsch und Musik an der Musikhochschule/Universität Leipzig, vertretungsweise im Schuldienst des Landes Brandenburg.

Studied music in Germany,Denmark, Ghana, Bulgaria and continuosly meets and work with musicians from all over the world. In 2009 she finnished her Bachelor in classical piano, 2012 she graduated in "Master Of Global Music" in Aarhus, DK. Today Elis is based in Denmark.

"Music opens our hearts and embraces it all"

Website

Prof. Martin Klöti hat sich der regionalen, ökologischen und sozio-kulturellen Stärkung von Wirtschaft und Gesellschaft verschrieben. Mit 'ENGAGE - Gemeinsinn konkret - Community Empowerment' (www.en-gage.ch), LAKEL AFRIK (www.lakelgroup.com) und JIMAJ (www.jimaj.com) stärkt er die gezielte Wahrnehmung und Entwicklung individueller Talente und Fähigkeiten als Teil tragender Gemeinschaften. Mit MATTO (www.mattos.ch) und NIUTEX (www.niutex.ch) in der Schweiz trägt er wie mit den beiden afrikanischen Gesellschaften zum Einsatz regionaler Ressourcen als Basis regionaler Wirtschaftsstrukturen bei.

 

Peter Krause (Krause-Keusemann) studierte Kunst, Pädagogik, Theologie und Betriebswirtschaft.  Als freier Journalist und Buchautor (seine Schwerpunkte sind die Wirtschaft und der medizinische Leistungsbereich) zahlreiche Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitschriften und Verlagen. Er ist einer der Gründer der "Steinschleuder - Bewegung zur Bewegung" (1992), der Entwickler und Autor der fairventure-Kurse zu den Themen "Wirtschaft" und "spirituelles Leben", die als Fern- und Präsenzkurse angeboten werden. Außerdem ist er Redakteur der fairventure-Website und mitverantwortlich für die Koordination vom Kongress.

Volkmar Kreiß begleitet fairventure als Filmemacher seit dem Beginn der Initiative. Er ist an den fairventure-Themen interessiert, für die er sich auch in seiner Heimatstadt Leipzig engagiert. Auf Youtube sind von ihm („2malschauen“) zahlreiche Filme zu finden, mit denen er nicht nur fairventure, sondern auch viele andere Vorträge und Veranstaltungen dokumentiert.

Late Monday ist eine Band aus Unna (Nordrhein-Westfalen), die ihren Stil selbst als acoustic groove bezeichnet. Zum Repertoir der vierköpfigen Band gehören neben bekannten Songs von Bob Dylan, Neil Young, Johnny Cash und anderen auch traditionelle Folksongs. Schon bei den fairventure-Kongressen 2012, 2013 und 2014 sorgte Late Monday mit ihrer Musik für gute Stimmung im Nachtcafé, 2015 ist die Band darum auch wieder dabei. Besetzung: Martin Bleja (Gitarre, Gesang), Jürgen Godau (Bassgitarre, Gesang), Klausdieter Herb (Gitarre, Gesang) und Peter Krause (Cajon, Gesang).

www.latemonday.de

1975 in diese Welt geboren und seitdem zumeist mit großer Freude in dieser unterwegs ist es für Ronny ein Herzens-Anliegen, die Schönheit der Welt zu wahren, zu pflegen und in diese Zukunftsfähigkeit(en) hinein zu pflanzen. Beruflich versucht er dies als Permakultur-Designer und Lebens-Pädagoge. Sein Hintergrund als Umwelt-Ingenieur und Heilerziehungspfleger helfen ihm dabei, ökologische, ökonomische, soziale und gesundheitliche Fragestellungen zu verweben und an ganzheitlich orientierten Lösungsansätzen mitzuwirken.
Aktuell ist er Projektleiter im Permakultur Regiozentrum Dreisamtal.

Website

Music Spoken Here was founded in 1993 by danish guitarist Henrik Anderson.

After releasing 3 albums during 10 years of touring in Scandinavia with the first group Andersen left Denmark in 2003 for an international career a.o on the Indian classical music scene releasing 2 albums on EMI. Now Henrik Andersen is back with a scandinavian trio. The return of Music Spoken Here. The line up is acoustic with a strong indian flavour, but the main inspiration is scandinavian folk music. It is melodic, full of rhythm and simple! And we call it : "Nordic Bollywood Folk"

John Rogers ist ein Pionier der Verwendung von Gemeinschaftswährungen, die die Entwicklung von Gemeinschaften unterstützen. Er gründete und leitete1993 bis 2003 South Powys Local Exchange Trading System (Tauschring) in Wales. Von 2003 bis 2007 leitete er das Institut für Gemeinschaftswährungen an der Universität von Newport, Wales, UK. Vorträge und Workshops auf vielen internationalen Konferenzen. Seit 2007 ist er Geschäftsführer bei "Value for People" (Training und Beratung für lokale Währungen).

 

Ulrike Ronnefeldt ist Rhythmik- und Achtsamkeitslehrerin und belebt mit rhythmischen Episoden die Teilnehmenden bei Tagungen und Kongressen.

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.“ Wo kann eine Pädagogin, die diese afrikanische Weisheit zu ihren Glaubenssätzen zählt, einen erfüllenden Platz des Wirkens finden?

Was mich seit meiner Jugend am meisten interessiert und bewegt, sind wohl drei Dinge: der Mensch und seine innere Entfaltung als Individuum und Gemeinschaftswesen, die Natur in ihrer Schönheit, Kraft und Verletzlichkeit sowie die Musik und das, was durch sie spricht.

Die intensivste Ausbildung habe ich neben langjährigem Achtsamkeitstraining und einer Psychotherapieausbildung  in zehn Jahren Gemeinschaftsleben erfahren. Dabei beschäftigt mich am meisten die Frage, wie wir unsere individuelle Kraft und die Kraft eines Neuen Wir in Zeiten des Großen Wandels entwickeln und zur Entfaltung des Lebens einsetzen können.
Seit vier Jahren lebe ich im Lebensgarten Steyerberg und bin derzeit mit Freude im Vorstand von GEN-Deutschland e.V. (Global Ecovillage Network) tätig sowie als Musikerin im Rumi-Projekt unterwegs.

Jan Temmel, geboren 1992 in Herdecke, besuchte elf Jahre die Windrather Talschule, eine inklusive Waldorfschule in Langenberg und Veranstaltungssort von fairventure 2013. Er ist engagiert für eine gerechtere Welt und interessiert sich für selbstbestimmte und ganzheitliche Bildungsformen.

Jan gehört zu den hauptverantwortlichen Koordinatoren vom fairventure-Kongress.