Kennedy, Prof. Dr. Margrit

 

Margrit Kennedy, 2013 verstorben, war von Hause her Architektin, Stadt- und Regionalplanerin, entdeckte sie 1982 einen grundsätzlichen Fehler, aber auch Alternativen zum herrschenden Geldsystem. Ein Ergebnis dieser Arbeit ist das Buches "Geld ohne Zinsen und Inflation" (Goldmann Verlag, München 2006, Aktualisierte Neuausgabe, 9.Auflage), das in 22 Sprachen übersetzt wurde. Durch ihre 27-jährige Odyssee durch die Welt des Geldes wurde sie zur gefragten Geldexpertin. Sie plädierte dafür, Geld für bestimmte Ziele zu entwerfen und vermittelte in Vorträgen und Workshops wie der "ökonomische Analphabetismus" überwunden und das Geldsystem zum dienenden statt zum beherrschenden Instrument umgewandelt werden kann.

Wir verdanken Margrit Kennedy die fairventure-Idee, die wir nun Gedenken an ihr großartiges Lebenswerk fortentwickeln.

www.monneta.org

www.margritkennedy.de

 

Veröffentlichungen (Auswahl):

"Geld ohne Zinsen und Inflation...", Goldmann München 1991, (aktualisierte Neuauflage, 2006) Download in Englisch u.a. Fremdsprachen unter http://www.margritkennedy.de/index.php?id=96&ord=55

mit Bernard Lietaer "Regionalwährungen - Neue Wege zu nachhaltigem Wohlstand", Riemann München 2004

Interview: Wie geht`s weiter mit dem Geld? - "Mehr als Geld: Wirtschaft gestalten", Flensburgerhefte Verlag, Flensburg 2011