Exponentielles Wachstum

Verändert sich ein Bestand pro Zeiteinheit um einen festen Prozentsatz des sich damit stets ändernden Zeitwertes, bezeichnen wir diesen Vorgang als exponentiell, gleichermaßen bei der Zunahme (dem Wachstum) oder der Abnahme (auch Zerfall oder negatives Wachstum genannt). Den genannten festen Prozentsatz bezeichnen wir als Wachstumsrate. Mathematisch wird dieser exponentielle Prozess durch eine Exponentialfunktion beschrieben. Verändert sich hingegen ein Bestand pro Zeiteinheit um einen sich nicht ändernden Betrag, bezeichnen wir dies als lineares Wachstum.

Quelle: Wikipedia

Durch das Zins- und Zinsessystem wird der Wirtschaft ein exponentielles Wachstum aufgezwungen, das dem natürlichen (linearen) Wachstum zuwiderläuft. Die Folge sind Wachstumsblasen und daraus resultierende Zusammenbrüche natürlicher und sozialer Systeme.